Let’s talk Food!

Let’s talk Food!
Margareta Klose &
Nourhan Maayouf


Fotoinstallation und Sitzdonuts am Volkertplatz und bei philomena+ mit Workshop-Programm: 15/03 – 30/06/2021
kuratiert von Aline Lenzhofer


Gemüsegartenfest: Freitag, 16/04/2021, 19 Uhr
im philomena+ Vorgarten

Präsentationsorte: philomena+ und Volkertplatz, 1020 Wien

supported by :

Gefüllte Melanzani, eingelegte Gurken, Simits und Donuts finden sich in ungewöhnlicher Form am Volkertplatz ein. Die Fotoserie „I am stuffed“ irritiert selbst Veggie-Fans und ringförmige Sitzskulpturen laden zu „dialogs on donuts“.

Mit ihrer künstlerischen Intervention am Volkertplatz und im philomena+ Vorgarten zeigen die Künstlerinnen Nourhan Maayouf und Margareta Klose, dass das Kochen durchaus ein kollektiver Akt ist und befeuern mit einem regen Workshop-Programm in Kooperation mit dem Verein piramidops den Rezeptaustausch. Ausgehend von der Essenszubereitung und -konservierung kommen hier Themen zu Genderrollen, Erinnerungen an anderswo geläufige Zutaten und die Migration von Gerichten zur Sprache.


Margareta Klose reflektiert in ihren Arbeiten queer-feministische Themen und beschäftigt sich mit der Konstruktion und Optimierung des Selbst. Performative und forschungsbasierte Arbeiten sind Teil ihrer künstlerischen Praxis. Für die kollaborative Intervention „Let’s talk Food!“ entwarf sie Sitzdonuts, die sie durch Aktionen im öffentlichen Raum aktiviert und als Ausgangspunkt für Dialoge über Redewendungen zum Essen in verschiedenen Sprachen dienen.

Margareta Klose wurde 1993 in Berlin geboren, lebt und arbeitet in Wien, Salzburg und Brüssel. Sie studierte Malerei, Linguistik, Geschichte und Literaturwissenschaft in Salzburg, sowie TransArts an der Universität für angewandte Kunst Wien und an der École des Recherches Graphiques in Brüssel.


Nourhan Maayouf bringt in ihrer Praxis Fotografie und Video zum Einsatz. Ihre Arbeiten sind meist autobiografisch geprägt und reflektieren die sozialpolitische Situation junger Frauen der ägyptischen Mittelschicht. Am Volkertplatz im 2. Wiener Gemeindebezirk präsentiert sie die Fotoserie „I’m stuffed“, die sich mit der Zubereitung von „Mahshi“ (ägypt.: gefülltes Gemüse) beschäftigt und dabei eine Diskussion über Genderrollen eröffnet. Diese wird in Workshops mit den piramidops Frauen am Volkertmarkt fortgeführt.
Von 27/03 – 18/04/2021 ist Nourhan Maayouf artist-in-residence bei philomena+ in Wien. 

Nourhan Maayouf wurde 1990 in Kairo geboren, lebt und arbeitet in Kairo und Siders. Zurzeit studiert sie Arts in Public Spheres an der École de design et haute école d’art du Valais in der Schweiz.



art & architecture platform
Heinestraße 40, 1020 Wien
Mi-Fr 15-19 Uhr, Sa 15-18 Uhr 
www.philomena.plus
 
„Let‘s talk Food“ ist Teil des Projekts „Banal Complexities تعقيدات عادية“, einer Serie von 4 kollaborativen Kunstinterventionen im öffentlichen Raum, die von Christine Bruckbauer und Aline Lenzhofer kuratiert und von März bis September 2021 zwischen Praterstern und Volkertplatz realisiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.